6 inspirierende Links: DIY Body Scrub

DIY Body Scrub Blaubeeren und Limetten von Nudelbox To Go

Es bleibt immer länger hell, das Wetter wird schöner und die Klamotten kürzer, höchste Zeit die Haut aus dem Winterschlaf zu wecken und fit für den Frühling zu machen. Ich bin der klassische Mischauttyp, mit trockenen, fettigen und „normalen“ Partien und muss daher, je nach Körperstelle, andere Pflegeprodukte benutzen. Da viele verschiedene Produkte auf Dauer ganz schön teuer werden können und die Liste der Inhaltsstoffe oft länger als die Produktbeschreibung ist greife ich gerne auf einfache Hausmittel zurück bzw. mache manche Pflegeprodukte einfach selber. Peelings gehört zum Beispiel zu meinen Lieblingspflege DIYs und sind super einfach zu machen und je nach Hauttyp variabel. Bei selbstgemachten Peelings unterschiedet man zwischen salz- und zuckerhaltigen Body Scrubs. Um die Entscheidung zwischen den beiden Basiskomponenten besser treffen zu können sollte man folgendes beachten:

Salz oder Zucker Body Scrub?

Generell lässt sich sagen, dass salzige Scrubs meist grobkörniger sind und daher nicht auf sensiblen Körperstellen angewendet werden sollten. Dafür sind Body Scrubs auf Zuckerbasis bei z.B. verhornten Fußsohlen zu feinkörnig um viel auszurichten. Daher sollte die Entscheidung zwischen Salz und Zucker Peelings von der individuellen Körperstelle und dem angestrebten Ziel abhängen.

Salz Scrubs

Für selbstgemachte Salz Scrubs sollte man auf jeden Fall Meersalz verwenden, da es, im Vergleich zu herkömmlichen Haushaltssalz unter anderem dabei hilft Gift aus dem Körper zu ziehen.
Meersalz ist aber deutlich grobkörniger als z.B. Zucker, daher sollten Salz Scrubs auch nicht für sensible Körperstellen verwendet werden. Dafür eignet sich das salzige Peeling gut für trockene Ellbogen, Knie, Fersen oder auch den ganzen Fuß, besonders nach der langen Winterstiefeltragerei 😉
Auch nicht verwendet werden sollten Salz Scrubs auf verletzter Haut z.B. falls beim rasieren ein kleiner Schnitt entstanden ist, da das Meersalz ganz schon brennen kann.

Zucker Scrubs

Zucker Scrubs sind im Vergleich etwas milder und eignen sich auch bei sensibleren Körperpartien. Hier kann man ruhig auch normalen Haushaltszucker benutzen oder, für einen stärkeren Peelingeffekt, grobkörnigeren braunen Zucker benutzen. Auch im Wasser lösen sich Scrubs auf Zuckerbasis schneller als die salzige Variante auf, so dass man sie auch in der Badewanne benutzen kann, ohne später im Peeling zu schwimmen.

Hier sind je drei Rezepte für zuckerhaltige (linke Seite) und salzhaltige (rechte Seite) Body Scrubs, viel Spaß beim selber machen:

DIY Body Scrub von Nudelbox To Go

1. Wer noch nicht ganz in Frühlingsstimmungist gefällt vielleicht die Zimt Body Scrub von Savy Naturalista. 2. Eine Peelingmischung aus Meersalz und braunem Zucker ist die Kaffee und Kokosnuss Scrub von Love Surf Life und damit einer meiner absoluten Favoriten 🙂 3. Frisch und fruchtig ist das Blaubeer – Zitronen Peeling von Dear Crissy. 4. Auch mit Kokosnuss und der fruchtigen Note von Limetten ist das Meersalzpeeling von A Cultivated Nest. 5. Ebenfalls von Savy Naturalista ist die selbstgemachte Zucker Body Scrub mit grünem Tee. 6. Wer es gerne eher klassisch mag findet vielleicht bei Simply Stacie und ihrem Meersalz und Olivenöl Peeling das passende Rezept.

Was ist eure Lieblings Body Scrub/ euer Lieblingspeeling? Macht ihr einige eurer Pflegeprodukte auch selber oder greift ihr lieber auf gekaufte Produkte zurück?

Ein paar weitere Ideen rund ums selber machen von Pflege- und Beautyprodukten könnt ihr auf meinem Pinterest Board „Beauty | DIY“ finden 🙂

Follow my blog with Bloglovin

Passend dazu:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.