6 Flohmarkt Tipps und Tricks für die nächste Schatzsuche

Flohmarkt Tipps und Tricks Pokal

Mit dem Frühling und Sommer kommen auch wieder viele Flohmärkte unter freiem Himmel, die zum stöbern und kramen einladen.

Ich bin ja, wie bereits hier erwähnt, ein großer Fan von Flohmärkten und kann Stunden damit zubringen mich von Stand zu Stand zu wühlen und nach kleinen Schätzen zu suchen. Besonders gerne kaufe ich auf Flohmärkten ausgefallenes Geschirr, das besonders bei Foodshootings eine schöne Figur macht. Außerdem nehme ich auf so ziemlich jedem Flohmarkt mindestens ein Buch mit. Irgendwie hat sich das schon als meine kleine persönliche Flohmarkt-Tradition etabliert und ich finde es schön nicht nur in den verschiedenen Geschichten zu versinken, sondern auch an die Begebenheit und Umstände, unter denen ich das jeweilige Buch erworben habe zu denken. So erzählt jedes Buch in meiner kleinen Sammlung mindestens zwei Geschichten 🙂

Damit der nächsten Flohmarktbesuch jedoch nicht zur Frustaktion wird gibt es hier meine, in akribischer Recherchearbeit und live Testing entstandenen 6 Tipps und Tricks für den nächsten Flohmarktbesuch:

Flohmarkt Tipps und Tricks Geschirr

1. Richtige Bekleidung

Ein entspannter Flohmarktbesuch kann, zumindest in meinem Fall, schnell zu einer kleinen Schatzsuche werden, um dabei nicht aufgrund schlecht gewählter Kleidung den Spaß zu verlieren sollte man sich schon morgens vor dem Aufbruch Gedanken machen. Wie bei so vielen Abenteuern ist besonders das richtige Schuhwerk sehr wichtig. Wie sagte Bette Midler so treffend: „Gib einem Mädchen die richtigen Schuhe und sie kann die ganze Welt erobern.“ Da man bei Flohmarktbesuchen in der Regel viel läuft bzw. lange steht, sollte man sich für bequeme und atmungsaktive Schuhe entscheide. Die restliche Garderobe sollte natürlich auch auf das jeweilige Wetter abgestimmt sein. Mit dem berühmten Zwiebellook macht man aber sicher nichts verkehrt, ist für jede Temperatur gerüstet und kann schnell einige Schichten ausziehen, um zum Beispiel ein gefundenes Prachtstück testweise überzuziehen.

2. Handeln

Die meisten Flohmarktverkäufer haben bei ihren Preisen einen Gewissen Verhandlungsspielraum eingerechnet, also warum sollte man diesen nicht nutzen?!
Zwar trifft das sicher nicht auf alle zu und handeln ist auch nicht unbedingt mein Ding, aber hin und wieder rentiert es sich wirklich einfach mal zu fragen.
Die meisten Flohmarktverkäufer quatschen, meiner Erfragung nach, auch einfach gerne und freuen sich, wenn man, wenn gerade nicht zu viel am Stand los ist, etwas bleibt und ihre Angebote bewundert 😉

3. Kleingeld

Vor dem Flohmarktbesuch sollte man vielleicht noch einen kurzen Abstecher zur nächsten Bank machen oder das heimische Sparschwein um etwas Kleingeld erleichtern.
Während Flohmarktverkäufer morgens um 6:00 vielleicht noch reichlich Wechselgeld haben, kann sich das im Laufe des Tages schnell ändern und wer möchte schon auf einen kleinen Schatz verzichten, nur weil der Verkäufer z.B. nicht auf einen 10€ Schein rausgeben kann. Eine gute Vorbereitung ist in diesem Fall also wieder die beste Strategie.

Flohmarkt Tipps und Tricks auf der suche Flohmarkt Tipps und Tricks Schmuck Flohmarkt Tipps und Tricks Puppen Flohmarkt Tipps und Tricks Bücher

4. Transport

Ich bin ein riesen Fan von kleinen, zusammenwurschtelbaren Taschen und habe eigentlich immer eine dabei, um auch bei Spontaneinkäufen nicht auf Plastiktaschen zurückgreifen zu müssen. Wenn ein Flohmarktbesuch bevorsteht nehme ich immer vorsichtshalber mehrere Tragetaschen in verschiedenen Größen mit und kann so immer alles einfach und bequem nach Hause transportieren.

5. Geduld, Entdeckerdrang und Durchhaltevermögen

Flohmärkte und Flohmarktstände sind in der Regel ein großes, buntes Durcheinander, bei dem man nicht, wie in Supermärkten oder Handelsketten alles auf den ersten Blick erfassen kann. Bei mir weckt der Anblick von vielen durcheinandergewürfelten Tischen mit allerlei Krimskrams immer wieder meinen kindlichen Entdeckerdrang, der mich dazu treibt mich kopfüber ins organisierte Chaos zu stürzen und nach kleinen Schätzen zu suchen.
Was dabei keinem Schatzsucher fehlen darf sind Geduld und Durchhaltevermögen, denn die besten Sachen lassen sich selten auf den ersten Blick erkennen, meistens findet man diese erst nach dem durchsuchen der 101 Kiste, kurz bevor man endgültig genug von mottenzerfressen Teddybären und angeschlagenen Blumenvasen hat, doch umso größer ist dann natürlich auch die Freude über einen kleinen Schatz gestolpert zu sein 😉

Flohmarkt Tipps und Tricks Blumentöpfe Flohmarkt Tipps und Tricks Papagei Flohmarkt Tipps und Tricks Pokal Flohmarkt Tipps und Tricks Flohmarktbesucher

6. Pause

Wer sich lange durch zig Flohmarktkisten, -tische und -stände wühlt braucht auch zwischendrin mal eine wohlverdiente Pause! Die meisten Flohmärkte bieten dafür glücklicherweise genau die richtigen kulinarischen Anlaufstellen, an denen man entspannt etwas Luft holen kann um sich danach frisch gestärkt wieder ins Getümmel zu stürzen.

Flohmarkt Tipps und Tricks Kuchen Flohmarkt Tipps und Tricks Muffins

Die Fotos sind übrigens beim Flohmarkt im Tierheim Linz entstanden. Jedes Jahr veranstaltet das Tierheim mehrere Flohmärkte, deren Erlös den Tieren zu gute kommt, nachhaltiges Schatzsuchen für den guten Zweck also und ein weiterer Grund gebrauchte Sachen statt immer nur neue zu kaufen 🙂

Passend dazu:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.